Anlage für die gleichzeitige Montage mehrerer Blindnietelemente

Installation von mehreren Verbindungselementen zur gleichen Zeit

autoriv automation a250 anlage simultane installation mehrerer blindnietmuttern mehrfache setzanlage montagezelle verarbeitung blindnietmutter blindnietschraube blech bauteil

A250-BI ist eine Anlage für die Installation von Blindnietmuttern und Blindnietbolzen / -schrauben.

Das Montagesystem ermöglicht die Verarbeitung mehrerer Blindnietelemente zur gleichen Zeit. Diese Mehrfach-Setzanlage kann die Montagezeit und -kosten erheblich reduzieren.

In diesem Anwendungsbeispiel beinhaltet die Anlage zwei mobile Setzwerkzeuge für Blindnietelemente, somit ist der grundsätzliche Aufbau des Montagesystems analog zu "A230-BI Roboterwerkzeug“.

Das zu bearbeitende Blechbauteil wird vom Werker in die Montagezelle eingelegt. Die Setzeinheiten werden anschließend zum Bauteil geführt. Die Zuführung der Blindnietelemente erfolgt über ein Zuführsystem.

Verarbeitung von Verbindungselementen - Blindnietmuttern und Blindnietschrauben

Schaftform der Blindnietelemente - Rund, Sechskant / Hex, Teilsechskant / Halbhex

Gewindegröße der Blindnietelemente - M5, M6, M8, M10

Arbeitsrichtung - Von oben nach unten

Vorteile der Anlage

  • Vollautomatische, prozesssichere Verarbeitung von Verbindungselementen
  • Kurze Taktzeiten
  • Effiziente Werkzeugbewegungen bei geringstem Verschleiß
  • Kosteneinsparungen durch automatischen Belade-, Zustell- und Setzvorgang
  • Zuführsystem und Steuerung befinden sich außerhalb des Gefahrenbereichs
  • Prozessüberwachung mit Kraft-Weg-Auswertung

Ausführungen

Anlagen für verschiedene Verbindungselemente

Durch modularen Aufbau der Anlage sind unterschiedliche Kombinationen aus einzelnen Setzwerkzeugen möglich. Das Bauteil kann vom Werker oder vom Roboter eingelegt werden. Das Setzsystem kann in eine übergeordnete Anlage eingebunden werden.

Für Ihre speziellen Anforderungen werden Anpassungen vorgenommen wie z.B.:

Funktionsweise

Montagezelle mit zwei A230-BI Setzeinheiten - Simultane Verarbeitung von mehreren Blindnietmuttern und Blindnietschrauben

Das Bauteil - ein Querträger - wird in die Bauteilaufnahme eingelegt. Die richtige Lage des eingelegten Bauteils wird von Sensoren überwacht. Das X-Y-Portal mit den Setzeinheiten befindet sich in Grundstellung, mittig hinter dem Bauteil.

Der Werker startet den Ablauf. Nach der Startfreigabe schließt das Maschinenschutztor. Die Greifer der Bauteilaufnahme schließen, diese sind selbsthemmend und bleiben auch bei der Unterbrechung der Pneumatik verriegelt.

Der Setzvorgang startet. Über das X-Y-Portal werden die Positionen der zu setzenden Verbindungselemente angefahren. Die Blindnietelemente werden mit der entsprechenden Setzeinheit in das Bauteil gesetzt. Die rechte Setzeinheit ist für Blindnietmuttern, die linke für Blindnietschrauben.

Sind alle Blindnietelemente auf der ersten Seite des Bauteils gesetzt, fährt das X-Y-Portal in Grundstellung. Die Verriegelung der Bauteilaufnahme wird gelöst und ein Schwenkantrieb dreht die Bauteilaufnahme um 90-Grad. Die Verriegelung sperrt erneut die Bauteilaufnahme.

Jetzt werden alle Blindnietelemente der zweiten Fläche gesetzt. Anschließend wird die Bauteilaufnahme erneut geschwenkt und die Blindnietelemente der dritten Fläche gesetzt.

Sind alle Blindnietelemente korrekt gesetzt, schwenkt die Bauteilaufnahme zurück in die ursrpüngliche Ausgangsposition. Das X-Y-Portal fährt in Grundstellung, die Greifer und das Schutztor öffnen. Der Werker entnimmt das Bauteil.

Angebotsanfrage

Sie wünschen einen Rückruf? Hinterlassen Sie Ihre Telefonnummer oder E-Mail und wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen!

Die von Ihnen eingegeben Daten werden nur für die Anfrage verwendet.
Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.