Durchsetzfügen

Zwei Blechteile werden ohne Verwendung eines zusätzlichen Elementes durch hinterschnittige Verformung miteinander verbunden.

Es entsteht eine nicht lösbare Verbindung zwischen den Blechteilen, die unterschiedliche Wandstärken und auch Materialien aufweisen können. Die Fügeposition muss für den Setzvorgang von beiden Seiten zugänglich sein. Dieses Verfahren wird in der Regel als „Clinchen“ bezeichnet.