A100
Icon AUTORIV 100 setting heads automated assembly system solutions fasteners in-die

AUTORIV A100

Fully automated assembly of fasteners in-die

AUTORIV A100 setting heads - automated system for processing of fasteners in-die, under the press in stamping dies and forming tools. The system is suitable for progressive and transfer dies. The setting heads are operated with the A000 feeding unit and controlled via the MDS - ALL IN ONE module. Optional modules are available for evaluation of the force-displacement process and for presence and error detection (PAB head).

Standard models of setting heads: PAN for vertical assembly of clinch nuts, self-piercing nuts and rivet nuts, HRN for stand offs / spacers, FHS for clinch studs, PAB for glide bearings, BPR for rivet ball studs, KOS-HS for clinch studs with guiding part, JAI for snap-in nuts, CNH for horizontal assembly of clinch nuts.

Processing of following fastening elements is available:

Inhalt

  1. A100 Setzköpfe
  2. Vorteile des Montagesystems
  3. Technische Details
  4. Komponenten
  5. Funktionsweise der Zuführ- und Steuereinheit
  6. Verarbeitung verschiedener Verbindungselemente
  7. Im Einsatz - Setzköpfe für Einpressmuttern, Einpressbolzen und Gleitbuchsen

A100 setting heads

Fully automatic fasteners assembly systems for stamping dies and forming tools

A100 Setzköpfe Montagesysteme Verarbeitung Verbindungselemente Zuführung

Advantages of setting heads

Extremely short cycle time
Since fasteners are loaded parallely to the insertion process, the loading time does not add to the cycle time.

Compact design
Both the insertion head and the feeding system have compact dimensions and can therefore be installed in a space-saving manner.

High degree of automation
All components are designed for a fully automatic, process-safe assembly.

One operation
Self-piercing fasteners (nuts, bushings, bolts) for the processing in one operation without pilot holes (also usable as clinch fasteners with pilot holes) with an optional lead detection.

Good accessibility
Since the A000 feeding unit is positioned outside the danger zone of the tool, it provides optimal accessibility for the operator and the service staff.

System technology from one source
The complete system incorporates the experience and field tested technology from more than 45 years of development time. The innovative mechanics of the system ensure minimal susceptibility to faults.

Technical details

The setting head is placed inside the stamping tool. Depending on the application, several setting heads can be clocked via the tool movement. A supervisory system controls the insertion of the fasteners. As soon as the fastener is in the right position, the insertion process begins. Electrical components and the feeding unit are placed outside the danger zone of the tool.

A100 PAN setting head in-die automation clinch nuts details
Components of a PAN setting head for press-in nuts

 

Further technical information:

  • Coupling and separating the insertion head connection from the tool via central connector
  • Removal and installation of the insertion head as a unit
  • Fixation by means of a fitting system
  • Supply of the insertion head with fasteners via quickly connectable shot tube

Komponenten

Das System A100 inklusive Setzköpfe ist zur Integration von Verbindungselementen im Werkzeug ausgelegt. Die A100 Serie besteht im Wesentlichen aus drei Hauptbestandteilen:

Zuführ- und Steuergerät

  • Bunkerzuführsystem für Verbindungselemente
  • Fördersystem für orientierte Bereitstellung der Verbindungselemente inklusive Füllstandsabfrage
  • Puffer- und Führungsstrecke mit Füllstandskontrolle (über Sensorik)
  • Bedienpult drehbar ausgeführt auf der Oberseite des Zuführwagens mit Fehler-/Störart, Anzeige über Touch – Panel
  • Gehäuse auf Bockrollen inklusive Türen mit Ladeklappen zum Befüllen des Bunkerzuführsystems mit Verbindungselementen
  • Pneumatische/Elektrische Harting plug-n-play Multifunktionsstecker für die Versorgungs- und Steuerleitungen Setzkopf
  • Schussschlauch für den Transport der Verbindungselemente in den Setzkopf

Versorgungssystem

  • Signalaustausch zwischen Zuführ- und Steuergerät und Setzköpfe: Datenaustausch und pneumatische Versorgung der Setzköpfe. Stecker ausgeführt als Harting-Stecker an beiden Leitungsenden
  • Verbindungselemente-Schussschlauch: Fördert die Verbindungselemente in den Setzkopf (inklusive Anschlussstecker an beiden Schlauchenden)
  • Der Datenaustausch sichert den Zustand "Verbindungselement in Einpressposition" ab
  • Der Signalaustausch zwischen Presse- und Zuführsystem steigert die Prozesssicherheit. Kostspielige Werkzeug- und/oder Setzkopfbeschädigungen werden im Automatikbetrieb soweit technisch möglich vermieden

Setzköpfe

  • Setzkopf - Passivteil
    Mit Anbaugehäuse zum Anschließen des Multifunktionsschlauches und des Schussschlauches
  • Setzkopf - Aktivteil
    Mit Plunger und Einpressdorn. Für das Einbringen des Verbindungselements in das Blechteil. Inklusive Abfrage "Verbindungselement in Einpressposition"
  • Kompletter Setzkopf als kompakte Einheit schnellwechselbar ausgeführt
  • Setzköpfe können von oben nach unten, von unten nach oben oder unter Winkellage (abhängig von der Bauteilgeometrie und Bauteiltoleranzen) eingebaut bzw. betätigt werden

Funktionsweise der Zuführ- und Steuereinheit

Bunkerzuführsystem befüllen

Die Verbindungselemente werden in dem mit einer transparenten Makrolonklappe verschlossenen Bunker bevorratet und über ein Fördersystem in den Auslauf transportiert.

Transport Verbindungselemente in Schussposition

Im Auslauf rutschen die Verbindungselemente lagerichtig über eine Schiene in die Vereinzelung. Eine Füllstandsüberwachung am Anfang der Schiene gibt den Impuls für den Anlauf des Fördersystems und sorgt so für eine stets ausreichende Menge von Verbindungselementen vor der Vereinzelung. Für die Lagekontrolle der Elemente befindet sich noch zusätzlich eine Formmaske in der Zuführschiene (nur bei Muttern). Aufgrund dieser doppelten Abfrage ist es nur lagerichtig geförderten Elementen möglich, diese Stelle zu passieren und in die Vereinzelung transportiert zu werden.

Transport der Verbindungselemente in den Setzkopf

In der Vereinzelung wird das Verbindungselement mittels Zylinder bis zur Schussstelle transportiert und über einen flexiblen Zuführschlauch mit Druckluft in den Setzkopf geschossen.

Processing of various fasteners

The setting heads are available in several standard models for clinching, self-piercing and riveting fasteners, slide bearings and snap-in nuts. Individual solutions for your specific needs are possible on request.

various fasteners autoriv setting heads processing clinching riveting nuts studs

Examples: Setting heads for press-in nuts, clinch studs and glide bearings

Download - Produktinformation A100 Setzköpfe

Do you have any questions?

We can analyze your application for improvements and potential cost savings.

+49 (0) 941 6042-210
or via our contact form.

Get in touch